DorfGemeinschaft Rossach

Herzlich Willkommen!!

Chronik der DorfGemeinschaft Rossach e.V.

Die DorfGemeinschaft  Rossach e. V. entstand am 14. August 2008 durch Verschmelzung von  Gartenbauverein und Bürgerverein.

Der Gartenbauverein Rossach wurde im Jahre  1906 erstmals im Mitgliederverzeichnis des damaligen Landesobstbauvereins für  das Herzogtum Coburg aufgeführt. Kantor Heinrich Müller war Gründer des Vereins  und lange Jahre 1. Vorsitzender. Hauptanliegen des Vereins war die Förderung  des Obstbaus. Schon im Jahr 1910 schaffte der Verein eine Obstkelter an,  seither verarbeitet man in Rossach das anfallende Obst zu Saft. Ein Kelterhaus entstand  im Jahr 1934. 


Der 2. Weltkrieg unterbrach die erfreuliche Entwicklung und es  dauerte bis zum Jahr 1948, ehe man an den Wiederaufbau des Vereins ging. In den  Folgejahren erlebte der Verein eine kontinuierliche Aufwärtsentwicklung, was  sowohl bei der Mitgliederzahl als auch im deutlich ansteigenden Kassenbestand  zum Ausdruck kam. Zu Beginn der 1970er Jahren wurde das neue Kelterhaus gebaut  – das alte Kelterhaus wurde im Zuge des Straßenbaus abgerissen. Das breite  Angebotsspektrum reichte von Obstbaumschnittkursen bis hin zur Ortsverschönerung.  


Nach über 20-jähriger überaus verdienstvoller Tätigkeit trat im Jahr 1976 Walter  Rebhan von seinem Amt als 1. Vorsitzender zurück und Hedwig Böhnel übernahm das  Vereinsruder. In Fachvorträgen, die vor allem die Themenbereiche Blumen und  Gemüsegarten betrafen, wurden vor allem auch die weiblichen Vereinsmitglieder angesprochen.  1986 fand erstmals der Rossacher Frühlingsmarkt statt, der seither gemeinsam  mit dem Bürgerverein organisiert und veranstaltet wurde und jährlich an Christi  Himmelfahrt stattfindet. 



Im Jahr 1992 wurde Siegfried Grell zum 1. Vorsitzenden  gewählt, Hedwig Böhnel wurde für ihre großen Verdienste zur Ehrenvorsitzenden  ernannt. Siegfried Grell hat sich mit viel Engagement und großem Fachwissen  viele Jahre für die Belange des Gartenbaus in Rossach eingesetzt. Im Jahre 2007  neu angeschaffte Keltergeräte bilden die Basis, dass auch in Zukunft in Rossach  wertvoller Saft gekeltert werden kann. Ein ganz besonderes Highlight war das  100-jährige Bestehen des Vereins, das 2006 gefeiert wurde. Gleichzeitig war  Rossach auch Gastgeber des Itzgrundgartentags.


Der Bürgerverein Rossach wurde am 15.  Februar 1978 gegründet. Ludwig Heymann wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die  ersten Themen waren der Anschluss an die Fernwasserversorgung, die  Abwasserbeseitigung, die Einführung der Müllabfuhr und die Südzufahrt im Zuge  des Neubaus der Bundesstraße 4. Gerhard Schramm übernahm im Jahre 1986 das  Vereinsruder und führte den Bürgerverein bis zur Verschmelzung und war anschließend  bis März 2013 1. Vorsitzender der DorfGemeinschaft Rossach. Zunehmend mehr stand  die Verschönerung des Ortes, sowie die Wohn- und  Lebensqualität im Mittelpunkt des Vereinslebens.

Die DorfGemeinschaft  Rossach griff die vielfältigen Aktivitäten beider Vereine auf. Insbesondere der Rossacher Frühlingsmarkt und der jährliche Keltereibetrieb bilden Schwerpunkte  im Vereinsleben.